Arten     Familien
Salix alba:  



Daten aus der Exkursionsflora für Österreich, Liechenstein, Südtirol (S. 441)
Name:Salix alba
Synonyme:Inkl. subsp. vitellina u. subsp. coerulea
Deutscher NameSilber-Weide
Weitere Namen:Weiß-W.
Familie:SalicaceaeWinterknospen, Blattulen
Familie deutsch:Weidengewächse
Höhe/Größe:H: 5–30 m
Lebensdauer:♄ holzig
Lebensformentyp:Makrophanerophyt
Blühmonate:März–Mai
Standorte:Weichholzauen, Erlengehölze; Lichtbaumart
Höhenverbreitung:coll–u'mont
Häufigkeit/Verbr.:hfg–zstr
Ethnobotanik:
Naturschutz:∆ in mindestens einem Bundesland unter teilweisem gesetzlichem Naturschutz
Anmerkung:HöchstA 80–100(200?) J.; Vwm.: Bei Zierbäumen mit peitschenartig hängenden, ± gelbl. Ästen („Trauer-Weiden“) handelt es sich zumeist um Kultur-Hybriden der Silber-W. / Salix alba od. Bruch-W. / Salix fragilis mit Θ Salix babylonica (Hmt: OAs).; auch kultiviert
Daten aus der Roten Liste 2022
Verbreitung:
Salix alba
Silber-Weide, Weiß-W.
Areal: Euras (Kosm)
B
W
N
O
St
K
S
oT
nT
V
VA
LD
B
Gefährdung:
Salix alba
Silber-Weide, Weiß-W.
AT
AL
BM
NV
SV
PA
A
B
R
LC
LC
LC
LC
LC
EN
An Primärstandorten nach Flussregulierungen oft überaltete Bestände, andererseits in Stauräumen teilweise intakte Populationen. Inneralpin Arealausweitung, aber vielfach ohne das Reproduktionsstadium zu erreichen.

Pflanzenfotos von Stefan Lefnaer
Version 03.12.2022
643 Gattungen, 1716 Taxa, 50912 Bilder online