Arten     Familien
Medicago sativa s. lat.:  



Daten aus der Exkursionsflora für Österreich, Liechenstein, Südtirol (S. 573)
Name:Medicago sativa s. lat.
Synonyme:„Medicago ×varia“, Medicago „sativa subsp. sativa“
Deutscher NameEcht-Luzerne
Weitere Namen:Alfalfa, Saat-L., Gewöhnliche L., Blaue L.
Familie:Fabaceae (Fabaceae-Faboideae = Papilionaceae)Stipeln, Blättchen, Blüten
Familie deutsch:Schmetterlingsblütler
Höhe/Größe:H: 30–90(120) cm
Lebensdauer:♃ ausdauernd
Lebensformentyp:Hemikryptophyt
Blühmonate:Mai–Oktober
Standorte:
Höhenverbreitung:
Häufigkeit/Verbr.:
Ethnobotanik:Alte KulturPf, als FutterPf u. als Rasenansaaten sehr hfg kult. u. oft verwld. BienenweidePf, GemüsePf, GründüngungsPf.
Naturschutz:
Anmerkung:Entstanden wahrsch. im Iran aus Medicago microcarpa (Medicago coerulea = Medicago sativa subsp. coerulea) × Medicago falcata; Hmt von Medicago coerulea: SO-Eur, VordAs.; Die Eigentliche Saat-L. / Medicago sativa s. str. (= Medicago sativa subsp. sativa) wird hauptsächlich in wärmeren Ländern, zB im Medit. kult.
Daten aus der Roten Liste 2022
Verbreitung:
Medicago sativa
(M. sativa agg.) – Echte Luzerne, Saat-L.
Areal:
B
W
N
O
St
K
S
oT
nT
V
VA
LD
e
e
e
e
e
e
e
e
e
e?
S
Gefährdung:
Medicago sativa
(M. sativa agg.) – Echte Luzerne, Saat-L.
AT
AL
BM
NV
SV
PA
A
B
R
n
 

Pflanzenfotos von Stefan Lefnaer
Version 25.11.2022
642 Gattungen, 1711 Taxa, 49945 Bilder online