Arten     Familien
Hippocrepis comosa:  



Daten aus der Exkursionsflora für Österreich, Liechenstein, Südtirol (S. 591)
Name:Hippocrepis comosa
Synonyme:
Deutscher NameGewöhnlich-Hufeisenklee
Weitere Namen:
Familie:Fabaceae (Fabaceae-Faboideae = Papilionaceae)Stipeln, Blättchen, Blüten
Familie deutsch:Schmetterlingsblütler
Höhe/Größe:H: 2–5 cm; G: 5–30 cm lg.
Lebensdauer:♃ ausdauernd
Lebensformentyp:Hemikryptophyt
Blühmonate:(April)Mai(September)
Standorte:FöWälder; Magerwiesen, bes. Halbtrockenrasen, Felsen, Schutt; kalkliebend
Höhenverbreitung:coll–alp
Häufigkeit/Verbr.:hfg–slt
Ethnobotanik:
Naturschutz:
Anmerkung:Im Habitus ähnlich der Scheiden-Kronwicke / Coronilla vaginalis, bei der jedoch die NebenB miteinander verwachsen u. zus. ≈ so groß wie eine Fieder sind.
Daten aus der Roten Liste 2022
Verbreitung:
Hippocrepis comosa
Gewöhnlicher Hufeisenklee
Areal: Eur
B
W
N
O
St
K
S
oT
nT
V
VA
LD
S
Gefährdung:
Hippocrepis comosa
Gewöhnlicher Hufeisenklee
AT
AL
BM
NV
SV
PA
A
B
R
LC
LC
CR
EN
EN
-
Im Pannonikum nur randlich an der Thermenlinie.

Pflanzenfotos von Stefan Lefnaer
Version 03.12.2022
643 Gattungen, 1716 Taxa, 50912 Bilder online