Arten     Familien
Hieracium pilosella:  



Daten aus der Exkursionsflora für Österreich, Liechenstein, Südtirol (S. 977)
Name:Hieracium pilosella (s. str.)
Synonyme:Pilosella officinarum (HA; zumind. zT sexuell.)
Deutscher NameKlein-Mausohrhabichtskraut
Weitere Namen:Kleines Habichtskraut, Gewöhnliches M., Kleines Dukatenröschen; Langhaar-H., Mausöhrchen
Familie:Asteraceae (Compositae)
Familie deutsch:Korbblütler (Asterngewächse)
Höhe/Größe:H: 5–30 cm
Lebensdauer:♃ ausdauernd
Lebensformentyp:Hemikryptophyt
Blühmonate:Mai–Oktober
Standorte:Trockene, kiesige Magerrasen, bes. Weiderasen, FöWälder, Waldschläge, Schuttfluren, Straßenböschungen; pHindiff., Magerkeitszeiger, PionierPf
Höhenverbreitung:coll–suba
Häufigkeit/Verbr.:s hfg–hfg
Ethnobotanik:
Naturschutz:
Anmerkung:Hybridsippen (im Gebiet wohl überwiegend Primärhybriden): Spitzbüschel-M. / H. (×)acrothyrsum (P. acrothyrsa; – H. pilosella ×/< H. polymastix): St, K?. – Halbbreitschuppen-M. / H. ×hypeuryum (P. hypeura; – H. hoppeanum –/× H. pilosella): K, T, V; FL, SüdT. – Zweigabel-M. / H. ×bifurcum (P. bifurca; – H. pilosella × H. rothianum): B, N. – Mausöhrchen-M. / H. ×pilosellinum (P. pilosellina; – H. pilosella × H. zizianum / H. densiflorum): B, N. – Aschgrau-M. / H. ×cinereiforme („P. cinereiformis“; – H. fallax >× H. pilosella): N. – Gabelast-M. / H. ×brachiatum (P. brachiata; – H. pilosella >× H. piloselloides / H. bauhini): NordT†, V†; sonst alle Länder.
Daten aus der Roten Liste 2022
Verbreitung:
Pilosella officinarum s.str.
Syn. Hieracium pilosella s.str., H. pilosella grex pilosella – (P. officinarum agg.) – Kleines M.
Areal: Eur (Hol)
B
W
N
O
St
K
S
oT
nT
V
VA
LD
S
Gefährdung:
Pilosella officinarum s.str.
Syn. Hieracium pilosella s.str., H. pilosella grex pilosella – (P. officinarum agg.) – Kleines M.
AT
AL
BM
NV
SV
PA
A
B
R
LC
LC
LC
LC
LC
LC
!
In Primärhabitaten im Rückgang.

Pflanzenfotos von Stefan Lefnaer
Version 23.02.2024
678 Gattungen, 1876 Taxa, 61505 Bilder online