Arten     Familien
Festuca valesiaca s. str.:  



Daten aus der Exkursionsflora für Österreich, Liechenstein, Südtirol (S. 1161)
Name:Festuca valesiaca s. str.
Synonyme:Festuca valesiaca subsp. valesiaca
Deutscher NameWallis-Schwingel
Weitere Namen:Walliser Sch., Walliser Furchen-Sch.
Familie:Poaceae (Gramineae)Blattscheiden, Ährchen
Familie deutsch:Süßgräser (Echte Gräser)
Höhe/Größe:H: 20–30 cm
Lebensdauer:♃ ausdauernd
Lebensformentyp:Hemikryptophyt
Blühmonate:Mai–Juli
Standorte:Trockenrasen (Charakterart kontinentaler Trockenrasen); bes. auf basischen Böden
Höhenverbreitung:coll–mont
Häufigkeit/Verbr.:in den innenalpischen Trockengebieten hfg, im Pann zstr, sonst slt.
Ethnobotanik:
Naturschutz:
Anmerkung:(Diploid.)
Daten aus der Roten Liste 2022
Verbreitung:
Festuca valesiaca
(F. valesiaca (sub-)agg.) – Walliser Schwingel
Areal: Euras
B
W
N
O
St
K
S
oT
nT
V
VA
LD
u
S
Gefährdung:
Festuca valesiaca
(F. valesiaca (sub-)agg.) – Walliser Schwingel
AT
AL
BM
NV
SV
PA
A
B
R
VU
EN
VU
n
EN
VU
!
Hauptverbreitung im Pannonikum. Im Nordtiroler Teilareal dünnen die Populationen der Charakterart inneralpiner Trockenrasen wegen Nutzungsaufgabe aus. Wiederaufnahme der Beweidung ist erforderlich, um für den Lückenbüßer extensiv genutzter Weiderasen wieder offene Standorte zu schaffen.

Pflanzenfotos von Stefan Lefnaer
Version 03.12.2022
643 Gattungen, 1716 Taxa, 50912 Bilder online