Arten     Familien
Daphne cneorum:  



Daten aus der Exkursionsflora für Österreich, Liechenstein, Südtirol (S. 611)
Name:Daphne cneorum
Synonyme:
Deutscher NameFlaum-Steinröslein
Weitere Namen:Heide-Steinröslein, Duft-Seidelbast, Rosmarin-Seidelbast, „Heideröschen“, (nö.:) „Tenderich“, (schw.:) Fluhröschen
Familie:Thymelaeaceae
Familie deutsch:Spatzenzungengewächse
Höhe/Größe:H: 5–20(30) cm
Lebensdauer:♄ holzig
Lebensformentyp:Nanophanerophyt
Blühmonate:April–Juni
Standorte:FöWälder, Trockenrasen; kalkliebend
Höhenverbreitung:coll–mont(–suba)
Häufigkeit/Verbr.:zstr–slt
Ethnobotanik:Gi! Auch als ZierPf kult.
Naturschutz:
Anmerkung:Die kalkmeidende Sippe mit aufrechtem Wuchs u. zurückgerolltem LB’Rand wurde als f./var./subsp. arbusculoides beschrieben. B (b. Klostermarienberg). (SonstVbr.: W-Ungarn, Slowenien.)
Daten aus der Roten Liste 2022
Verbreitung:
Daphne cneorum
Flaumiges Steinröslein
Areal: Eur
B
W
N
O
St
K
S
oT
nT
V
VA
LD
B
Gefährdung:
Daphne cneorum
Flaumiges Steinröslein
AT
AL
BM
NV
SV
PA
A
B
R
NT
NT
CR
CR
VU
!
Im Pannonikum abseits vom Alpenostrand stark gefährdet.

Pflanzenfotos von Stefan Lefnaer
Version 03.12.2022
643 Gattungen, 1716 Taxa, 50912 Bilder online