Arten     Familien
Convallaria majalis:  



Daten aus der Exkursionsflora für Österreich, Liechenstein, Südtirol (S. 1066)
Name:Convallaria majalis
Synonyme:
Deutscher NameEcht-Maiglöckchen
Weitere Namen:„Faltrian“, (dktn.:) „Håslrausch“, (oö.:) „Filigum“, (bgld-kr.:) djurdj, (vbg., FL:) „Meierisli“, (dtld.:) Maiblume
Familie:Ruscaceae
Familie deutsch:Mäusedorngewächse
Höhe/Größe:H: 10–20(30) cm
Lebensdauer:♃ ausdauernd
Lebensformentyp:Geophyt
Blühmonate:Mai–Juni
Standorte:Trockene, basische bis schwach bodensaure (EL’)Wälder
Höhenverbreitung:coll–suba
Häufigkeit/Verbr.:hfg–zstr
Ethnobotanik:Auch als ZierPf kult u. verwld. Stark Gi! (Herzgift: Cardenolide); ArzPf (LB, Blü, Wu); Pharm.; ZauberPf.
Naturschutz:▲ in mindestens einem Bundesland unter vollständigem gesetzlichem Naturschutz
Anmerkung:Die Spreite der ähnlichen LB des Bär-Lauchs / Allium ursinum glänzt auf der (scheinbaren) OSeite!
Daten aus der Roten Liste 2022
Verbreitung:
Convallaria majalis
Maiglöckchen
Areal: Euras
B
W
N
O
St
K
S
oT
nT
V
VA
LD
S
Gefährdung:
Convallaria majalis
Maiglöckchen
AT
AL
BM
NV
SV
PA
A
B
R
LC
LC
LC
LC
LC
LC
-

Pflanzenfotos von Stefan Lefnaer
Version 25.11.2022
642 Gattungen, 1711 Taxa, 49945 Bilder online