Arten     Familien
Centunculus minimus:  



Daten aus der Exkursionsflora für Österreich, Liechenstein, Südtirol (S. 680)
Name:Centunculus minimus
Synonyme:Lysimachia minima, Anagallis minima
Deutscher NameKleinling
Weitere Namen:(Zwerg-G.)
Familie:Myrsinaceae
Familie deutsch:Myrsinengewächse
Höhe/Größe:H: 2–8 cm
Lebensdauer:➀ einjährig
Lebensformentyp:Therophyt
Blühmonate:Mai–September
Standorte:Feuchte Weiderasen, Äcker u. Ruderalstellen, feuchte, lehmige Fahrrinnen; kalkmeidend
Höhenverbreitung:coll–subm
Häufigkeit/Verbr.:slt–s slt
Ethnobotanik:
Naturschutz:▲ in mindestens einem Bundesland unter vollständigem gesetzlichem Naturschutz
Anmerkung:Vwm.: Oberflächlich recht ähnlich dem an gleichen Standorten vorkommenden, aber häufigeren Sumpfquendel / Peplis portula, der sich jedoch durch kriechenden Wuchs, gegenstdg, abgerundete LB, 2 VorB unter der Blü, eine (scheinbare) KRöhre, die länger ist als die 6+6 br-3-eckigen (scheinbaren) KZipfel, die meist fehlende Kro u. 6 StaubB unterscheidet.
Daten aus der Roten Liste 2022
Verbreitung:
Lysimachia minima
Syn. Centunculus minimus – Kleinling
Areal: Kosm
B
W
N
O
St
K
S
oT
nT
V
VA
LD
H
Gefährdung:
Lysimachia minima
Syn. Centunculus minimus – Kleinling
AT
AL
BM
NV
SV
PA
A
B
R
EN
EN
CR
CR
CR
CR
!
Im Flysch-Wienerwald (Lainzer Tiergarten: durch Wildschweine offene Stellen!) noch recht häufig, überall sonst in starkem Rückgang.

Pflanzenfotos von Stefan Lefnaer
Version 30.11.2022
643 Gattungen, 1715 Taxa, 50521 Bilder online