Arten     Familien
Alyssum montanum subsp. gmelinii:  



Daten aus der Exkursionsflora für Österreich, Liechenstein, Südtirol (S. 645)
Name:Alyssum montanum subsp. gmelinii
Synonyme:Alyssum gmelinii, Alyssum montanum subsp. „montanum“
Deutscher NameGewöhnliches Berg-Steinkraut
Weitere Namen:
Familie:Brassicaceae (Cruciferae)
Familie deutsch:Kreuzblütler (Kohlgewächse)
Höhe/Größe:H: (5)10–20 cm
Lebensdauer:♃ ausdauernd
Lebensformentyp:Chamaephyt
Blühmonate:(März)April–Mai(Juni)
Standorte:Steinige, sandige Trockenrasen; basiphil bis pH-indiff.
Höhenverbreitung:coll–mont
Häufigkeit/Verbr.:im Pann zstr, sonst slt.
Ethnobotanik:
Naturschutz:
Anmerkung:Die Unterart gmelinii wurde früher für ein Sippe die über Sandböden wächst gehalten. Neuere Untersuchungen haben diese vermeintliche Sandsippe als taxonomisch wertlose Modifikante entlarvt. Alle Vorkommen von Alyssum montanum in Österreich gehören wohl zur subsp. gmelinii während subsp. montanum nicht auftritt. Vgl.: Španiel, Marhold, Thiv, Zozomová-Lihová (2012): Botanical Journal of the Linnean Society Volume 169, Issue 2, pages 378–402.
Daten aus der Roten Liste 2022
Verbreitung:
Alyssum gmelinii
Syn. A. montanum subsp. gmelinii, A. montanum subsp. montanum auct.; inkl. var. preissmannii – Berg-Steinkraut
Areal: Eur
B
W
N
O
St
K
S
oT
nT
V
VA
LD
u
u
u
S
Gefährdung:
Alyssum gmelinii
Syn. A. montanum subsp. gmelinii, A. montanum subsp. montanum auct.; inkl. var. preissmannii – Berg-Steinkraut
AT
AL
BM
NV
SV
PA
A
B
R
VU
VU
VU
n
RE?*
VU
!
Umfasst subsp. montanum und subsp. gmelinii im Sinn von Fischer & al. (2008); heute nicht mehr getrennt (vgl. Španiel & al. 2012, 2017). Der Sand-Ökotyp ist hochgradig gefährdet.

Pflanzenfotos von Stefan Lefnaer
Version 25.11.2022
642 Gattungen, 1711 Taxa, 49945 Bilder online